< zurück zur Job-Übersicht
06.10.2022 | Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG | Bochum, Cottbus, Jülich und der Außenstellen Aachen, Zittau, Weisweiler und Karlsruhe
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in an der Schnittstelle Strom- und Gasinfrastrukturen

Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro.

Die Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG forscht auf den Gebieten integrierter Energieinfrastrukturen, Geothermie und Sektorenkopplung für eine erfolgreiche Energiewende. Unsere Forschungseinrichtung betreibt angewandte Forschung, entwickelt innovative Technologien für öffentliche und industrielle Auftraggeber und setzt diese in marktfähige Produkte und Verfahren um.

Laut Nationaler Wasserstoffstrategie wird der Wasserstoffbedarf in Deutschland von derzeit 55 TWh bis 2030 auf bis zu 110 TWh steigen. Neben Wasserstoffimporten soll diese Verdopplung der Nachfrage über nationale Wasserstoff-Produktionskapazitäten gedeckt werden. Am Fraunhofer IEG modellieren wir Entwicklungspfade, leiten benötigte Infrastrukturbedarfe ab und arbeiten in mehreren Forschungsprojekten an relevanten Fragestellungen zur Transformation der Sektoren Strom, Gas, Wärme, Verkehr und Industrie.

Innerhalb der Fraunhofer-Einrichtung für Energieinfrastrukturen und Geothermie IEG findet eine flexible und standortübergreifende Zusammenarbeit der Standorte Bochum, Cottbus, Jülich und der Außenstellen Aachen, Zittau, Weisweiler und Karlsruhe statt.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir motivierte Menschen mit Affinität zu Klimaschutz, Wasserstoff und quantitativer Analyse. Werden Sie Teil unseres Teams und leisten Sie einen aktiven Beitrag zur Dekarbonisierung der Energiesysteme und der Industrie.


Aufgaben
  • Quantitative Modellierung und Analyse von Strom- und Gas-Infrastrukturen (Wasserstoff und Erdgas)
  • Entwicklung von Szenarien und Ausarbeitung förderlicher Rahmenbedingungen für einen beschleunigten Wasserstoff-Hochlauf
  • Ableiten von Transformationspfaden für bestehende Infrastrukturen und Einbindung in eine zukünftige Wasserstoffwirtschaft
  • Analyse und Bewertung von Technologieentwicklungen
  • Bearbeitung energietechnischer und energiewirtschaftlicher Fragestellungen im Rahmen interdisziplinärer Projekte für nationale und internationale Auftraggeber
  • Durchführung von Wirtschaftlichkeitsanalysen auf Technologie- und Anlagenebene

Profil
  • Sie verfügen über ein naturwissenschaftliches oder ingenieurtechnisches Studium, vorzugsweise in Wirtschaftsingenieurwesen, Mathematik, Physik, Informatik, Maschinenbau, Verfahrenstechnik oder Chemieingenieurwesen; alternativ bringen Sie eine vergleichbare Qualifikation mit.
  • Idealerweise haben Sie erste Erfahrung in der Energiesystemanalyse gesammelt.
  • Sie besitzen Kenntnisse in Energieinfrastrukturen, insbesondere in Strom- und Gasnetzen.
  • Ihre Arbeitsergebnisse stellen Sie in Präsentationen auf Englisch und Deutsch vor und lassen andere Teil an Ihrer Begeisterung für das Thema haben.
  • Sie bauen Netzwerke und Kooperationen mit Geschick auf und aus und bringen Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft mit.

Wir bieten
  • Sie werden in ein engagiertes, motiviertes Team hoch qualifizierter Menschen eingebunden und können Ihr Engagement sowie Ihre Ideen aktiv einbringen.
  • Durch Ihren Einsatz gestalten Sie eines der spannendsten Themen der Energiewende. Die Ergebnisse Ihrer Arbeit wirken in Deutschland, Europa und weltweit.
  • Ihre Entwicklung ist uns wichtig: Wir fördern Sie und bieten nützliche Qualifizierungsangebote (intern sowie extern).
  • Flexible Arbeitszeiten werden bei uns großgeschrieben, um individuelle Anliegen zu berücksichtigen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zum mobilen, flexiblen Arbeiten.
  • Sie haben die Chance, Ihren Arbeitsbereich selbst zu gestalten und Ihre Ideen einzubringen.
  • In unserer Einrichtung bieten wir ein harmonisches und kollegiales Betriebsklima mit flachen Hierarchien, Du-Kultur und Vertrauensarbeitszeit für ein freies und selbstbestimmtes Zeitmanagement.
  • Wir sind familienfreundlich: Manchmal geht Familie vor – wir wissen das. Wir bieten Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (pme-Familienservice).
  • Bei uns ist Diversität ein wichtiges strategisches Ziel: Wir setzen uns aktiv für Chancengleichheit ein.
  • Zusätzliche Benefits: 30 Tage Urlaub (an Heiligabend und Silvester bekommen Sie von uns jeweils einen zusätzlichen Urlaubstag), 39 Stunden/Woche (Vollzeit), Freizeitausgleich von Überstunden, betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen, vergünstigtes Job-Ticket, Corporate Benefits bei attraktiven Unternehmenspartnern sowie kostenlose Parkplätze.
Senden Merken