< zurück zur Job-Übersicht
05.11.2021 | Evangelische Kirche in Deutschland | Hannover
Betreuung ev. Kirchengemeinden – Arbeitssicherheit (m/w/d)

In der Evangelischen Fachstelle für Arbeits- und Gesundheitsschutz der Evange­lischen Kirche in Deutschland (EFAS) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als Fachkraft für Arbeitssicherheit zu besetzen. Voraussetzung ist ein ingenieurwissenschaftliches Studium. Einsatzort mit Option des mobilen Arbeitens ist insbesondere der Sprengel Stade, Dienstsitz ist Hannover.

Die EFAS koordiniert den Arbeits- und Gesundheitsschutz der in der EKD zusam­men­geschlos­se­nen 20 Landeskirchen.

Aufgabenschwerpunkte

  • Sicherheitstechnische Betreuung der Kirchengemeinden und anderer kirch­li­cher Einrichtungen in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, insbesondere des Sprengels Stade
  • Strukturierte Aufbereitung von Themen für zielgruppenorientierte Vorträge bzw. Schulungen
  • Durchführung von Informationsveranstaltungen für kirchliche Arbeitgeber/​Verantwortungsträger sowie Durchführung von Mitarbeiterschulungen
  • Mitarbeit im Arbeitsschutzausschuss der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und in regionalen Arbeitsschutzkreisen
  • Mitarbeit an der konzeptionellen Arbeit der EFAS und Erprobung neuer Arbeits­hilfen für die Nutzung in den Gliedkirchen der EKD

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium mit der Fortbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Kenntnisse im Arbeitsschutz- und Arbeitsstättenrecht
  • Sehr gute MS-Office-Kenntnisse
  • Überzeugende Kommunikation, freundliches und sicheres Auftreten, Einfühlungs­vermögen
  • Organisationsgeschick sowie Flexibilität
  • Führerschein der Klasse B

Wir bieten

  • ein Entgelt nach Entgeltgruppe 12. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach der Dienstvertragsordnung der EKD (entspricht TVöD Bund).
  • die Sozialleistungen des öffentlichen/kirchlichen Dienstes, u. a. eine attraktive betriebliche Altersversorgung und eine Kinderzulage für jedes Kind.
  • ein „berufundfamilie“-zertifiziertes Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodellen.
  • einen modernen Arbeitsplatz mit guter IT-Ausstattung.
  • die Nutzung eines Dienstfahrzeugs aus dem KFZ-Pool für die dienstlichen Fahrten.
  • die Zusammenarbeit in einem motivierenden Team.
  • ein hohes Maß an selbständiger Aufgabenerledigung.
  • umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Ihre Mitgliedschaft in der evangelischen Kirche setzen wir u. a. aufgrund der mit der Aufgabe verbundenen Aufsichts- und Beratungsfunktion voraus und erbitten einen Hinweis in Ihren Bewerbungsunterlagen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Daniela Berger (0511 27 96-252) und Herr Oberkirchenrat Detlev Fey (0511 27 96-253253) gern zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte
ausschließlich per E-Mail bis zum 30. November 2021 an:
bewerbungen@ekd.de.

Bewerbung per E-Mail an: bewerbungen@ekd.de
Senden Merken