< zurück zur Job-Übersicht
14.10.2021 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena | Jena
Professur – Grundlagen der Elektrotechnik

Die 1991 gegründete Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena bietet attraktive Bachelor- und Masterstudiengänge mit einer hohen Praxisorientierung in den Sozial- und Gesundheitswissenschaften, der Betriebswirtschaft und den Ingenieurwissenschaften an. Unsere ca. 4.500 Studierenden kommen aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland. Der Campus besteht aus denkmalgeschützten Industriegebäuden, die über eine hervorragende technische und moderne Ausstattung verfügen. Die Hochschule liegt in unmittelbarer Nähe zur Carl Zeiss AG, zu SCHOTT in Jena sowie zu Instituten der Max-Planck-Gesellschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Leibniz-Gemeinschaft. Wir sind als Forschungs- und Entwicklungspartner sehr gefragt.

An der Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Professur zu besetzen:

Grundlagen der Elektrotechnik

Bes. Gr. W 2, Kennziffer: ET 9


Aufgaben

Die Lehrtätigkeit umfasst die Bereiche Grundlagen der Elektrotechnik, Konstruktion und technologische Realisierung elektronischer Baugruppen einschließlich PCB-Design sowie allgemeine Schaltungstechnik für die Bachelor- und Masterstudiengänge im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Vorausgesetzt werden solide praktische Erfahrungen in der Entwicklung und Realisierung elektronischer Schaltungen.
Ausgewiesene Erfahrungen und praktische Fähigkeiten auf dem Gebiet der Verbindungstechnologien zwischen elektronischen Komponenten sind erwünscht.
Gesucht wird eine wissenschaftlich ausgewiesene Persönlichkeit, die über mehrjährige praktische Erfahrungen in verantwortlichen Positionen außerhalb der Hochschule verfügt.


Profil
  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und einschlägige Promotion,
  • Lehrerfahrung,
  • Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung,
  • die Fähigkeit und die Bereitschaft, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache zu lehren,
  • nach Möglichkeit Erfahrung bei der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten und die Bereitschaft sich daran aktiv zu beteiligen.

Die Professur wird in den ersten drei Jahren nach der Besetzung im Vorhabens „Karriereweg Professur“ (KaP@EAH) im Rahmen des Bund-Länder-Programms FH-Personal als Entwicklungsprofessur gefördert (FKZ 03FHP175). Hervorzuhebendes Merkmal dieser Förderung ist die deutlich reduzierte Lehrverpflichtung in der Startphase der Professur. Zusammen mit weiteren institutionellen Unterstützungsmaßnahmen stehen damit überdurchschnittliche Freiräume zur Verfügung, die mit der Erwartung an den nachhaltigen Aufbau einer qualitativ hochwertigen Lehre im Berufungsgebiet verbunden sind.


Wir bieten

Gemäß § 86 Abs. 1 Thüringer Hochschulgesetz werden Professoren / Professorinnen unter den dort genannten Voraussetzungen in der Regel zum Beamten auf Lebenszeit ernannt. Sie können auch als Beamte auf Zeit oder als Angestellte befristet oder unbefristet beschäftigt werden

Es können nur Bewerber / Bewerberinnen berücksichtigt werden, die die Einstellungsvoraussetzungen für den öfentlichen Dienst erfüllen. Schwerbehinderte Bewerber / Bewerberinnen werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Ernst-Abbe-Hochschule Jena ist bestrebt, den Anteil an Professorinnen zu erhöhen und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben.

Senden Merken