< zurück zur Job-Übersicht
29.10.2019 | Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen | Hamburg
Architektin bzw. Architekt (m/w/d) / Ingenieurin bzw. Ingenieur (m/w/d) für Zuwendungsbaumaßnahmen
Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen -- Architektin bzw. Architekt (m/w/d) / Ingenieurin bzw. Ingenieur (m/w/d) für Zuwendungsbaumaßnahmen
headerbild

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Amt für Bauordnung und Hochbau

Architektin bzw. Architekt (m/w/d) / Ingenieurin bzw. Ingenieur (m/w/d) für Zuwendungsbaumaßnahmen

Euro

EGr. 12 TV-L / BesGr. A12 HmbBesG

 

Wir über uns

Das Amt für Bauordnung und Hochbau hilft dabei, Hamburg zu einer lebenswerten, modernen und nachhaltigen Metropole zu entwickeln! Damit das gelingt, bearbeiten mit großem Engagement insgesamt rund 270 Mitarbeitende die unterschiedlichen Themen in unseren vier Abteilungen Bundesbau, Landesbau, Oberste Bauaufsicht sowie Bautechnik, Baustatik und Gebäudetechnik. Sie arbeiten innerhalb der Abteilung Landesbau in der Hochbaudienststelle, die Leistungen des Projektmanagements, der baufachlichen Beratung und der Zuwendungsprüfung für die Bauherren verschiedener Hamburger Behörden bzw. Bedarfsträger erbringt. Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Website: www.hamburg.de/bsw/kontakt/135420/abh

Ihre Aufgaben

Im Sachgebiet Zuwendungsprüfungen befassen Sie sich mit besonders vielfältigen Baumaßnahmen, für die öffentliche Mittel eingesetzt werden sollen: Kultureinrichtungen, Forschungsgebäude, denkmalgeschützte Bauten, Studierendenwohnanlagen u. v. m., hierzu zählen:

  • baufachliches Beraten der Zuwendungsempfänger beim Vorbereiten und Aufstellen der Bau- und Kostenunterlagen
  • Prüfen dieser Unterlagen auf fachgerechte und wirtschaftliche Realisierbarkeit
  • Beraten bei der Durchführung der Baumaßnahme und Prüfen der Bauausführung auf zweckgebundene Mittelverwendung
  • Kontrollieren der Kosten-Nachweise auf Übereinstimmung der fertiggestellten Baumaßnahme mit Zuwendungszweck und festgelegten Anforderungen

Ihr Profil

Erforderlich

  • Hochschulabschluss (Bachelor oder gleichwertig) in der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau oder Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen
  • und mindestens dreijährige einschlägige Berufspraxis oder
  • wenn Sie verbeamtet sind: Befähigung für die Laufbahn der Fachrichtung Technische Dienste in der Laufbahngruppe 2 mit Zugang zum ersten Einstiegsamt des Laufbahnzweigs Architektur, Bauingenieurwesen/Stadtbauwesen oder Maschinen- und Elektrotechnik.

Vorteilhaft

  • Kenntnisse im Bauvertrags-, Vergabe-, Planungs- und Bauordnungsrecht sowie idealerweise Kenntnisse im Bauhandbuch der FHH (VV-Bau)
  • Erfahrungen im Projektmanagement von Hochbaumaßnahmen, konstruktiven Ingenieurbauwerken oder mit Zuwendungsbaumaßnahmen sowie Verständnis für einen nachhaltigen und wirtschaftlichen Gebäudebetrieb
  • konzeptionelles, zielorientiertes und wirtschaftliches Denken und Handeln
  • kundenorientierte Aufgabenerledigung und situationsangemessene Kommunikation mit beteiligten Akteuren
  • Fähigkeit, die eigenen Aufgaben prioritätengerecht zu organisieren und zu erledigen

Unser Angebot

  • zwei unbefristete Stellen zum 01.04.2020 
  • Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A12 (Technischer Amtsrat bzw. Technische Amtsrätin)
  • interessanter Arbeitsplatz im Team mit verschiedenen Fachrichtungen
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeit
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • betriebliche Altersversorgung und vermögenswirksame Leistungen
  • betriebliche Gesundheitsförderung (z.B. Yoga-Kurs)
  • HVV-ProfiTicket (Abo-Karte zu vergünstigten Preisen)
  • umfangreiches Fortbildungsangebot

Ihre Bewerbung

Auf die Stellenausschreibung können Sie sich bis zum 13.11.2019 bewerben.

Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweise der geforderten Qualifikation
  • aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis, nicht älter als drei Jahre
  • für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte unter Angabe der personalaktenführenden Stelle (nur bei Beschäftigten des öffentlichen Dienstes)

Sofern Sie Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und adressierten Rückumschlag beifügen, erhalten Sie Ihre Unterlagen selbstverständlich unaufgefordert zurück.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gern an die Leiterin des Bereiches Zuwendungsprüfung, Frau Ilona Eigert (Tel.: 040 428 40-3971, E-Mail: ilona.eigert@bsw.hamburg.de), oder an die Leiterin der Hochbaudienststelle, Frau Gislinde Barck (Tel.: 040 428 40-2187, E-Mail: gislinde.barck@bsw.hamburg.de).

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns bitte per E-Mail unter Angabe der Kennziffer B 1156 mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an: bewerbungen@bsw.hamburg.de
oder per Post an:

Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Personalservice Z 22
Kennziffer B 1156
Neuenfelder Str. 19
21109 Hamburg

Logo Hamburg
Kontaktdaten
Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
Personalservice Z 22 / Kennziffer B 1156
Neuenfelder Str. 19
21109 Hamburg
Senden Merken